Vallur Fantasy Roleplay
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.04.20
Profil des Benutzers ansehenhttp://vallur.forumieren.de

Erklärt: Siedlungsstufen Empty Erklärt: Siedlungsstufen

am Mo Apr 20, 2020 5:44 pm
Welche Arten von Siedlungen gibt es

Auf Vallur unterscheiden wir grundsätzlich zwischen fünf Arten von Siedlungen die anschließend weitere Unterkategorien aufweisen, zuerst werde ich dir jedoch die Grundstufen erklären. Solltet Ihr die Voraussetzungen erfüllen könnt Ihr einen Antrag im Forum schreiben. Dieser Antrag muss in RP Form geschrieben sein. Das heißt dass du in diesem Moment dein Charakter bist, welche um die Anerkennung der Siedlung / Upgrades usw. bittet. Unser Team wird sich dann darum kümmern. Zu dem Forum gelangt Ihr hier: https://www.vallur.net/f8-antrage-siedlungsbedingt

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Hof

Als Hof wird die niedrigste Siedlungsstufe bezeichnet, sie benötigt grundsätzlich nur das Eröffnen einer Faction, das Claimen eines ersten Chunks und mindestens einen Spieler sowie ein kleines Wohnhaus oder Bauernhof.
Genaueres dazu wie man eine Faction gründet findest du hier: https://www.vallur.net/f19-erklarungen-siedlungssystem
Spieler die auf einem Hof leben müssen sich bis zu einem Aufstieg zu einer höheren Stufe damit begnügen ein Karges leben in mehr oder weniger Einsamkeit zu verbringen.

Anforderungen


Gründung einer Fraktion
ein Chunk Hoheitsgebiet als Siedlungskern
mind. 3 geclaimte Siedlungschunks (Terretorium)
in diesem Antrag musst du benennen, nach welchem "Rassenvorbild" du deine Siedlung errichten willst. Diese Wahl hat dann Auswirkungen auf deinen Baustil und auf Siedlungsupgrades


Vorteile



Marker auf der Weltkarte
darf erste Siedlungsupgrades kaufen


Marker:

Erklärt: Siedlungsstufen Hof10
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Ortschaft

Nach dem Aufstieg vom Hof zu Ortschaft ändert sich für den Spieler vor allem, dass die Wahl eines der Fachzweige, sowie die Vergrößerung von einem Bauernhof zu einer kleinen Ansammlung nahe beieinander stehender Wohnhäuser bevorsteht.

Anforderungen


Bau einer Ortschaft
Mindestens 2 Aktive Spieler
Mindestens 2 gekaufte Siedlungsupgrades
mind. 10 geclaimte Siedlungschunks (Terretorium)


Vorteile


Sonderbau entsprechend des Zweiges [siehe weiter unten für weitere Infos]
Erhält Zugriff auf Zweig-spezifische Upgrades
Zugriff auf weitere Siedlungsupgrades

Marker:

Erklärt: Siedlungsstufen Ortsch10
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Dorf

In einem Dorfkern sind  eng aneinander, vereinzelt auch schon zweistöckige Gebäude zu finden. Zusätzlich zeichnet sich ein Dorf darin aus einige Wirtschaftsgebäude zu besitzen und auch im Umland wenige verstreute Höfe aufzuweisen.

Der Spieler darf nun die bereits eingeschlagenen Zweig für seine Siedlung weiter ausbauen oder sich einem weiteren Zweig anschließen um so neue Upgrades freizuschalten.

Anforderungen

Bau eines Dorfes und dem Umland
Mindestens 4 Aktive Spieler
Mindestens 5 gekaufte Upgrades
mind. 30 geclaimte Siedlungschunks (Terretorium)

Vorteile

Sonderbau entsprechend des Zweiges
Darf den zuvor gewählten Zweig mit einem weiteren Kreuzen und erhält so mehr Upgrades

Marker:

Erklärt: Siedlungsstufen Dorf10
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Stadt

Eine Stadt zeichnet sich durch mehrere hohe Gebäude und gepflasterte Straßen aus, über welche die Bewohner auf ihrem täglichen Lebenswegs durch die Siedlung streifen.
Ebenfalls wird eine Stadt zumeist von großen Feldern und kleinen Höfen und Ortschaften im Umland ernährt.

Anders als bei den Vorangegangenen Stufen darf der Spieler auf der Stufe einer Stadt keinen weiteren Zweig mehr wählen. Er muss sich damit begnügen die bereits gewählten Schritte auszubauen.

Anforderungen

Bau einer Stadt und des Umlandes
Mindestens 6 Aktive Spieler
Mindestens 10 gekaufte Upgrades
mind. 45 geclaimte Siedlungschunks (Terretorium)

Vorteile

Sonderbau entsprechend der Zweige
Erhält Zugang auf Stadtspezifische Upgrades
Dem Leiter der Siedlung wird seinen gewählten Zweigen entsprechend ein Titel verliehen [Für weitere Infos siehe weiter unten]

Marker:

Erklärt: Siedlungsstufen Stadt10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

5. Weltstadt

Eine Siedlung die diese Stufe erreicht hat darf Stolz auf sich sein, sie zählt nun zu den prunkvollsten und mächtigsten Siedlungen der bekannten Welt.

Neben den vielen Pflichten und Verantwortungen die mit solch einer Ehre einhergehen, muss eine Weltstadt den noch fehlenden Zweig mit mindestens einem Sonderbau in sich aufnehmen.

Anforderungen

Bau einer Weltstadt
Mindestens 10 Aktive Spieler
Mindestens 20 gekaufte Upgrades
mind. 70 geclaimte Siedlungschunks (Terretorium)

Vorteile


  • alle Zweige müssen mit mindestens einem Sonderbau vertreten sein
    gilt als eine der Größten Siedlungen


Marker:

Erklärt: Siedlungsstufen Weltst10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------







Was bedeuten diese Zweige

Solltest du die oberhalb beschriebene Einteilung der Siedlungsstufen aufmerksam gelesen haben, so wird dir mehrfach aufgefallen sein, dass ich von sogenannten Zweigen gesprochen habe. Diese Zweige dienen dazu deiner Siedlung eine gewisse Richtung zu geben in welcher du sie ausbaust.
Wir unterscheiden hierbei, zwischen Militärisch, Wirtschaftlich und Religiös.
Jeder gewählte Zweig fügt deiner Siedlung eine Marke hinzu. Manche Upgrades benötigen hierbei eine oder sogar mehrere Marken eines oder mehrerer Zweige bevor du sie kaufen kannst.



Welche Zweige gibt es auf den einzelnen Stufen? / Sonderbauten

Die Wahl des ersten Zweiges beginnt mit der Stufe Ortschaft (Stufe 2). Hierbei hast du die Wahl zwischen einer Motte bzw. einem Hölzernen Fort, einem Gutshof oder kleinen Mönchsklause.

Motte (Militärisch): Eine kleine Holzburg bzw. ein von Pallisaden umgebenes Herrenhaus.
Gutshof (Wirtschaftlich): Meist ein besser gebauter und leicht gesicherter Bauernhof oder Weingut.
Mönchsklause (Religiös): Eine kleine Tempelanlage mit einfachem Garten sowie Wohnhütten



Als nächstes folgt die Wahl beim Aufstieg zum Dorf (Stufe 3), hierbei kannst du dich entscheiden deinem zuvor eingeschlagenen Weg weiter zu folgen oder dich einem weiteren Zweig anzuschließen.

Wohnburg (M): Bezeichnet eine kleine aus Stein und Holz errichtete Burg mit einigen Wohn und Wirtschaftsgebäuden
Handelsposten (W): Ein Umschlagplatz oder kleiner Fährhafen an dem Händler halt machen können um ihre Waren zu verkaufen
Abtei (R): Eine größere Tempelanlage die sich rein um die unterstützung Gläubiger kümmert
Wehrtempel (M&R): Eine von einfachen Mauern ohne Wehrgängen umgebende Tempelanlage
Zollburg (M&W): Eine kleine Steinburg deren Ziel es ist eine Straße oder einen Fluss zu schützen
Kloster (R&W): Eine Tempelanlage die sich mithilfe von Handel und der Produktion eigener Güter selbst versorgen kann


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Titelvergabe durch Siedlungen

Jedes Siedlungsoberhaupt erhält ab der Siedlungsstufe "Stadt (Stufe 4)" einen besonderen Titel. Diese Titel bringen diverse Vorteile mit sich. Näheres zu den Titeln findest du hier:



Folgende Titel können über diesen Wege erhalten werden:


  • Fürst
  • Tempelmeister
  • Handelsmogul



Dem Siedlungsoberhaupt wird einer dieser Titel verliehen, je nachdem welchen Weg er mit seiner Siedlung eingeschlagen hat. Sollte eine Siedlung dem militärischen Wege angehören, so wird das Siedlungsoberhaupt zum Fürsten. Das Oberhaupt einer wirtschaftlichen Siedlung wird zum Handelsmogul. Auf religiösem Pfade wird das Siedlungsoberhaupt zum Tempelmeister.

Sollte eine Siedlung 2 verschiedenen Pfaden angehören, so kann das Oberhaupt selbst entscheiden, welchen der beiden Titel er beansprucht (im Antrag dazuschreiben). Diese Wahl ist nicht änderbar. Der gewählte Pfad ist dann auch der "Hauptpfad" einer Siedlung.
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten