Vallur Fantasy Roleplay
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.04.20
Profil des Benutzers ansehenhttp://vallur.forumieren.de

Lore Elfen: Kultur, Politik & Religion Empty Lore Elfen: Kultur, Politik & Religion

am Di Apr 21, 2020 5:33 pm
Kultur

Das Leben der Elfen ist stark von der Kunst und der Natur geprägt. Unter ihresgleichen findet man zumeist fabelhafte Künstler und ihre Städte sind in absoluter Harmonie mit der Natur. Sie passen ihr Zuhause der Natur an, sodass es nicht untypisch für die Elfen ist ganze Städte in den Baumkronen zu errichten oder ihr Haus um einen Baum herum bauen. Sie versuchen mit ihrem Lebensstil die Natur und ihre Tiere so wenig wie möglich zu beeinflussen und so in Harmonie mit dieser Leben.
Außerdem sind sie sehr friedfertig, es verstößt gegen ihre alteingesessenen Traditionen Gäste nicht in das eigene Zuhause einzuladen oder gar abzuweisen. Auch ist Gewalt als Lösung für etwaige Konflikte ein absolutes Skandal, oftmals werden die Gemeindemitglieder, die eine Schlägerei anfangen oder dabei mitwirken aus der Gemeinde geworfen oder von den Familien verstoßen.
Elfen, die nicht unter ihresgleichen aufgewachsen sind oder beispielsweise in einer Mischstadt (mit Menschen, Zwergen oder beiden) halten sich wiederum nur selten so streng an diese Traditionen.




Religion


Sie glauben an die Nivax, Wesen die man sich als Engel vorstellen könnte. Die Nivax sind die Beschützer der Natur und des Lebens und werden mit dem Himmel verbunden.
Sie ehren die Nivax, indem sie die Natur achten und respektieren, Tempel erbauen, die möglichst hoch in den Himmel ragen und ein friedliches Leben führen. Außerdem glauben die Elfen daran, dass die weisesten unter ihnen, die ihr Leben lang die Natur beschützt und gewaltlos gelebt haben nach ihrem Tod selbst zu Nivax werden.




Politik

Der älteste und weiseste Elf in der Gemeinschaft leitete diese an, wobei das “anleiten” der Elfen sich keinesfalls mit dem Regieren der Menschen gleichsetzen lässt. Der oder die Älteste gab Ratschläge und half der Gemeinde mit seinem Wissen aus, wobei diese dann immer noch entgegen dessen Rates Handeln konnten. Da die Ältesten nicht ohne Grund die Anleiter der Gemeinde waren, halfen ihre Entscheidungen aber meistens das  bestehende Problem zu lösen, sodass es tatsächlich keine offiziellen Aufzeichnungen davon gibt, dass es Konflikte wegen des Ältesten oder seiner Entscheidungen gab.
Dies war so, bis zum fatalen Waldbrand vor etwa 180 Jahren, wodurch viele Städte der Elfen zerstört wurden. Die Elfen fanden sich ohne Heimat und oftmals auch ohne ‘Familie und Älteste wieder und waren kurz darauf mit der Chaotischen politischen Situation der Menschen und deren Kriegsherren konfrontiert.
Nach dem Überstehen dieser Zeit willigten die Elfen ein, dass ein Hochkönig über die Menschen, Elfen und Zwerge herrschen sollte, um einem Wiederholen der vergangenen Ereignisse möglichst entgegenwirken zu können und ihre Traditionen in Frieden weiter ausüben zu können.
Nach oben
Ähnliche Themen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten