Vallur Fantasy Roleplay
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 16.04.20
Profil des Benutzers ansehenhttp://vallur.forumieren.de

Magie (Erklärung / Lore) Empty Magie (Erklärung / Lore)

am Di Apr 21, 2020 5:28 pm
Erklärung der Magie



Ursprung der Magie

Magie existiert in den Trägern der Magie selbst, sie ist ein Teil ihres Körpers und von diesem abhängig. Magie ist an sich nichts physisches, kann aber dazu geformt und genutzt werden.
Darum ist bis heute nicht wirklich klar wie man sich die Magie genau vorstellen soll und wo diese Quelle exakt liegt. Viele vermuten, dass es das Herz ist, andere sagen, dass die Magie ein Teil der Seele des Magieträgers ist oder dass sie einfach den ganzen Körper dauerhaft durchströmt, ähnlich wie das Blut.

Magieträger

Magieträger sind Wesen, die ein magisches Potential besitzen, also so viel Magie in sich tragen, dass sie lernen können sie zu formen und zu ihrem Willen zu beugen.

Kontrolle

Der Besitz des magischen Potentials ist nicht nur eine Ehre, sondern auch eine Bürde, denn die Magie muss kontrolliert werden, damit sie genutzt werden kann.
Sollte jemand ein magisches Potential besitzen und es wird nicht entdeckt, so hat er keine Kontrolle darüber und kann durch unkontrolliertes ausstoßen von Magie (z.B. bei starken Emotionsaubrüchen) großen Schaden anrichten und ist eine Bedrohung für sich selbst und alle in seinem/ihrem Umfeld. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig magische Träger schon früh zu erkennen und an einer Akademie auszubilden.

Unterteilung

Man kann die Magie nach ihrer Anwendung und ihrem Nutzungsbereich in “Kategorien” einteilen. Zudem gibt es erlaubte und verbotene Magie.

Spruchmagie

Das einfache Aussprechen eines Wortlautes, worauf die Magie einen selbst oder die Umwelt verändert.

Runenmagie

Jede Rune hat eine bestimmte Bedeutung, ein Wort mit der Sie übersetzt wird und dessen Kraft sie in sich trägt. Die Kraft dieser Runen wird freigesetzt, indem man sie zeichnet, ein kompliziertes Unterfangen, welches zumeist nur ausgebildeten, erfahrenen Magiern problemlos gelingt.
Die Rune wirkt sich dann auf den Gegenstand aus, auf den sie gezeichnet wurde, sodass sie beispielsweise Waffen verstärken und Werkzeuge effektiver und haltbarer machen kann.

Alchemie

Neben dem eigentlichen chemischen Teil der Alchemie, der sich mit den Stoffen, die in der Welt existieren beschäftigt und wie man aus ihnen neue Stoffe entwickeln kann, dreht es sich vor allem um das Brauen von Tränken.
Hierbei ist die Liste an Möglichkeiten unbegrenzt, da noch lange nicht alle Zaubertränke entdeckt wurden und durch die Forschung immer wieder neue, potentielle Zutaten für neue Zaubertränke entstehen.
Die Alchemie bedarf darum viel Geduld und einem großen Maß an Kontrolle, Intelligenz und Verantwortungsbewusstsein, um durch Fehler keinen großen Schaden anzurichten. Darum ist die Alchemie der Teil der Magie, der am meisten Theorie beinhaltet.

Schwarze Magie

Unter schwarze Magie fallen alle vom Gesetz verbotenen Zauber, Runen und Tränke.
Sie wurden als zu gefährlich eingestuft und allein das Studium dieser Zauber ist strafbar.
Magier, die sich schwarzer Magie bedienen werden verfolgt und mit dem Tode bestraft.
Vor allem Blutmagie, Vodoomagie u.ä. fallen unter schwarze Magie und sind darum verboten.
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten